TV Marbach – Academics (77:80)

Die Derendingen Academics haben ihr Auswärtsspiel in Marbach knapp mit 80:77 gewonnen. Zwei starke Schlussminuten brachten in einer sonst recht ausgeglichenen Partie die Südstädter auf die Siegerstraße.

Trotz eisiger Temperaturen in der Marbacher Stadionhalle fanden die Academics schnell ihren offensiven Rhythmus. Insbesondere die gut aufgelegten Braun (14) und Thieme (18) trafen hochprozentig und erzielten alleine 15 der ersten 21 Academics-Punkte. Drei erfolgreiche Dreier in Folge sorgten für eine schnelle 14:6-Führung nach vier Spielminuten. Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht abhängen und fanden in der Folge immer wieder erfolgreich den Weg zum Korb. Beim Stand von 25:19 für die Academics ging es in die Viertelpause.

Das zweite Viertel begann gut für die Mannschaft von Coach Waigel. Vier Punkte in Folge sorgten erstmals für einen zweistelligen Vorsprung (19:29), doch die Marbacher legten ihrerseits einen 10:0-Lauf hin und glichen aus. Fortan entwickelte sich ein offenes Spiel auf Augenhöhe. Auf jeden erfolgreichen Angriff der einen Mannschaft hatte die Gegenseite die passende Antwort parat, sodass die Teams beim Stand von 36:39 in die Halbzeitpause gingen.

Im dritten Durchgang erwischten erneut die Derendinger den besseren Start und erspielten sich durch einen schnellen 6:2-Lauf eine 45:38-Führung. Doch die Gastgeber konterten mit einem 7:0-Lauf und gingen durch zwei erfolgreiche Freiwürfe in Minute 25 erstmals seit der ersten Minute (4:3) wieder in Führung (50:49). Die Marbacher, nun mit dem Momentum auf ihrer Seite, bauten ihre Führung bis in Minute 30 gar auf sieben Punkte aus (58:51) und schienen das Heft nun endgültig in die Hand zu nehmen. Doch zwei Dreier durch Klement und Kienzle zum Ende des Viertels brachten die Academics wieder auf einen Punkt heran. Beim Stand von 58:57 ging es in das letzte Viertel.

Im letzten Viertel spielten beide Teams mit offenem Visier. Schnelle fünf Punkte durch die Gastgeber konterten die Academics mit einem 8:0-Lauf, der die erneute 65:63-Führung bedeutete. Durch einen weiteren erfolgreichen Dreier zum 64:68 schienen sich die Derendinger endlich etwas absetzen zu können. Die Marbacher jedoch, bekannt für ihren Kampfgeist, schafften es nicht nur den Spielstand zu egalisieren (68:68), sondern durch zwei erfolgreiche Dreier in Minute 38 mit 74:72 in Führung zu gehen. Es folgten die aus Sicht der Academics stärksten zwei Minuten des Spiels. Aggressiv in der Verteidigung wurden die Marbacher zu mehreren Ballverlusten gezwungen, im Angriff wurden die richtigen Entscheidungen getroffen. Vier Punkte durch Ravoro sorgten für eine erneute 2-Punkte-Führung (74:76). Ein Ballgewinn von Louis Thieme und der anschließende Korbleger sowie zwei Punkte durch Nick Braun sorgten für die Entscheidung (74:80). Die Gastgeber trafen mit der Schlusssirene zwar noch einen Dreier, dieser änderte aber nichts mehr am Ausgang des Spiels. Endstand: 80:77.

Nächsten Samstag geht es für die Academics in ungewohnter Umgebung in der Feuerhägle-Halle in Derendingen gegen den Tabellenletzten aus Illertal. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Für die Academics spielten: Borras Cruzado, Braun (14), Goll, Jünemann, Kienzle (25), Klement (3), Meinhof, Ravoro (14), Rojas (6), Thieme (18), Treß, Wagner.