ANTELOPES – VfL Waiblingen (55:53)

Die Oberligadamen des TV Derendingen setzen sich nach einem kampfbetonten Spiel und starker Teamleistung knapp mit 55:53 gegen den direkten Tabellenverfolger aus Waiblingen durch.

Konzentriert starteten die Derendingerinnen ins erste Viertel und konnten, dank einer intensiven Verteidigung, einen drei Punkte Vorsprung mit in die erste Viertelpause nehmen. Hier schwor man sich noch einmal ein, in der Defensive nicht nachzulassen und gleichzeitig in der Offensive den Zug zum Korb zu suchen, um die Lücken in der Zonenverteidigung des Gegners besser zu nutzen. Dieser Plan ging dann auch bis kurz vor der Halbzeitpause auf, allerdings verwandelte Waiblingen in den letzten Minuten einige Dreipunktwürfe, sodass man mit einem neun Punkte Rückstand ins dritte Viertel startete. Diesen konnten die TVD Antelopes durch schöne Aktionen in der Defensive mit anschließendem Fastbreak-Spiel schnell wettmachen, sodass sie sogar mit einem knappem Vorsprung ins letzte Viertel gingen.
Das Spiel blieb im weiteren Verlauf stets eng, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. In dieser Phase hielt vor allem Lena Hanke mit sechs Punkten in Folge die Antelopes im Spiel. Es entwickelte sich ein wahrer Basketball-Krimi mit passend spannendem Finale: 0,7 Sekunden vor Ende verwandelte Franziska Gertz eiskalt zwei Freiwürfe zum 55:53-Endstand.
Bonin, Dresely (15), Gampper, Gertz (4), Hanke, A. (10), Hanke, L. (15), Kokott (3), Mauch, Ross (4), Rothmund, Waigel (4)