BG Remseck 2 – Academics (71:81)

Die Derendingen Academics haben das Auswärtsspiel bei der BG Remseck mit 81:71 (47:37) gewonnen. Damit hat die Mannschaft aus der Tübinger Südstadt den dritten Sieg in Folge eingefahren und steht mit zwölf Siegen weiterhin auf Platz vier der Oberliga Württemberg. Die Academics reisten ohne Nick Braun, Vasco Jünemann sowie die beiden Aufbauspieler Louis Thieme und Daniel Klement zum Tabellenzehnten aus Remseck. Dafür feierte Andi Türmer nach längerem Auslandsaufenthalt sein Comeback im Trikot der Derendinger.

Die Gastgeber aus Remseck erwischten den besseren Start und gingen, angeführt von ihrem Top-Scorer Jochen Mikait (17), mit 6:2 in Führung. Die Derendinger hingegen benötigten ein paar Minuten länger, um sich mit der ungewohnten Spielerkonstellation auf dem Feld zurechtzufinden. Glücklicherweise konnten diese Startschwierigkeiten schnell abgelegt werden und die Academics fanden ihren offensiven Rhythmus. Immer wieder gelang es den starken Etienne Ravoro in Szene zu setzen, er allein erzielte zwölf Punkte im ersten Spielabschnitt. Allerdings fehlte in der Verteidigung einige Male die Abstimmung, was die Remsecker gut auszunutzen wussten. Beim Stand von 18:18 ging es in die Viertelpause. Im zweiten Viertel waren es die Derendinger, die von Beginn an loslegten. Ein Dreipunktspiel durch Ravoro sowie zwei erfolgreiche Dreier durch Rückkehrer Andi Türmer sorgten für eine 27:21-Führung für die Academics. Die Remsecker konnten zwar ihrerseits mit einem Dreipunktspiel verkürzen, doch es folgte direkt der nächste Lauf der Derendinger. Erneut Ravoro sowie fünf Punkte durch Hansi Kienzle läuteten einen 13:3-Lauf ein, der den Gästen erstmals eine zweistellige Führung (40:27) einbrachte. Jedoch verhinderten unnötige Ballverluste sowie einige Nachlässigkeiten in der Verteidigung einen größeren Vorsprung, sodass es beim Stand von 37:47 in die Halbzeitpause ging.

Im dritten Viertel pendelte sich der Vorsprung der Academics ein. Die Remsecker schafften es zwar mehrmals den Rückstand zu verkürzen, kamen aber nie näher als fünf Punkte an die Derendinger heran. Ein 9:0-Lauf der Academics mitte des Viertels sorgte für eine 63:48-Führung und schien die Vorentscheidung zugunsten der Südstädter zu bringen. Doch erneut verpassten sie es, den Sack zu zu machen und ließen die Gastgeber zum Viertelende wieder auf zehn Punkte herankommen (56:66). Zu Beginn des letzten Viertels setzten die Academics schließlich alles daran, um das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden – mit Erfolg. Schnell konnte ein 15 Punkte-Vorsprung hergestellt werden. Ein krachender Dunking von Eric Ngoie sorgte in Minute 36 für so etwas wie eine Vorentscheidung (59:76). Die Remsecker stemmten sich zwar vehement gegen die Niederlage und verkürzten 90 Sekunden vor Spielende nochmals auf 68:77, doch die Academics ließen jetzt nichts mehr anbrennen. Nachwuchs-Center Nico Meinhof besorgte die letzten vier Academics-Punkte und belohnte sich so für seine engagierte Leistung. Endstand: 71:81.

Für die Academics spielten: Borras Cruzado (6), Türmer (6), Kienzle (22), Goll (3), Ngoie (5), Treß, Meinhof (4), Ravoro (26), Rojas (9)