TV Konstanz – Academics (83:64)

Die Derendingen Academics haben ihr Auswärtsspiel beim TV Konstanz mit 64:83 verloren. In einem lange sehr ausgeglichenen Spiel auf gutem Oberliga-Niveau, fehlte im letzten Viertel letztlich die Kraft und auch die Cleverness, um gegen starke Konstanzer zu punkten. Die Derendinger mussten ihre Reise an den Bodensee dezimiert antreten. Neben den langzeitverletzten Robin Treß und Martin Goll fehlten auch Eric Ngoie und die beiden Aufbauspieler Louis Thieme und Daniel Klement. Zudem gingen „Pepe“ Borras und Andy Türmer angeschlagen in die Partie, was die angespannte Situation auf den Guard-Positionen noch verschärfte.

Von Beginn an entwickelte sich in der Konstanzer Pestalozzi-Halle eine ausgeglichene Partie, in der sich zunächst keines der beiden Teams absetzen konnte. Ballverluste auf beiden Seiten sorgten für viele schnelle Punkte und eine 24:23-Führung für die Gastgeber. Im zweiten Viertel bekamen die Academics, vor allem defensiv, das Spiel besser unter Kontrolle. Ein 10:2-Lauf zu Beginn des Viertels sorgte erstmals für eine 7-Punkte-Führung. In der Verteidigung bekamen die Academics die gefährlichen Konstanzer Foth (22) und Bratina (20) besser in den Griff, im Angriff wussten die Südstädter durch ihr gewohntes Team-Play zu gefallen. Unnötigerweise überließ man den Konstanzern die letzten vier Punkte des Viertels, sodass es lediglich mit einer 40:36-Führung in die Halbzeitpause ging.

Das dritte Viertel gestaltete sich erneut sehr ausgeglichen, wobei diesmal die Gastgeber den besseren Start erwischten. Ein 5:0-Lauf brachte die Konstanzer wieder mit einem Punkt in Front. Nach mehreren Führungswechseln schafften es die Konstanzer, sich beim Stand von 55:55 leicht abzusetzen und gingen mit einer 61:57-Führung in die letzte Pause. Im letzten Viertel mussten die Academics schließlich dem hohen Tempo und der kurzen Rotation, vor allem auf den Guard-Positionen, Tribut zollen. Zu einfallslos zeigten sich die Academics fortan im Angriff gegen das Konstanzer Abwehr-Bollwerk. Und wenn freie Würfe erspielt wurden, fehlte das nötige Wurfglück. Die frischeren Konstanzer hingegen nutzten jeden Fehler der Academics konsequent aus und zogen Punkt um Punkt davon. So stand letztlich eine verdiente 64:83-Niederlage für die Academics, die allerdings um einige Punkte zu hoch ausgefallen ist.

Für die Academics spielten: Borras Cruzado (2), Braun (9), Jünemann (4), Kienzle (20), Mann (8), Meinhof, Ravoro (12), Rojas (9), Türmer.