Academics – TSB Schwäbisch Gmünd (88:66)

Die Derendingen Academics haben im zweiten Heimspiel den zweiten Sieg eingefahren. Gegen den Aufsteiger aus Schwäbisch Gmünd gab es einen deutlichen, nie gefährdeten 88:66-Sieg.

Die Südstädter starteten wie die Feuerwehr und gingen schnell mit 9:0 in Führung. Mit gewohnt solider Verteidigung und Teambasketball vom Feinsten sorgten die Academics mit schnellem Spiel für eine 23:13-Führung nach dem ersten Viertel. Auch im zweiten Viertel wurde das Spielgeschehen von den Gastgebern bestimmt. Spielertrainer Kienzle wechselte munter durch und gab allen Spielern reichlich Spielzeit. Allen voran Jugendspieler Lorenz Kiesel, der ein gelungenes Debüt im Academics-Trikot feierte. Einziger Wehrmutstropfen: „Emotional Leader“ Timo Rojas musste bereits zu Beginn des zweiten Viertels mit einer Verletzung die Partie beenden. Er unterstützte fortan das Team als Co-Trainer von der Seitenlinie aus. Beim Stand von 47:30 ging es in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel bauten die Hausherren den Vorsprung weiter aus. Zehn Punkte in Folge sorgten in Minute 27 für eine 63:37-Führung und somit für die Vorentscheidung. Die kämpferischen Gäste aus Schwäbisch Gmünd konnten den Vorsprung im letzten Viertel zwar noch einmal auf 69:54 verkürzen, näher sollten sie den Gastgebern an diesem Abend jedoch nicht kommen. Endstand: 88:66.

Für die Academics spielten: Thieme (14), Borras Cruzado (11), Klement (9), Ngoie, Kiesel (2), Kienzle (12), Türmer (6), Jünemann (5), Meinhof (2), Ravoro (21), Rojas (6).