SV Pfrondorf 2 – Allstars

Die Allstars machten es mal wieder spannend. Das erste Viertel konnte man nur als desaströs bezeichnen. Eine schwache Verteidigung und viele vergebene Chancen führten zu einem enttäuschend Zwischenstand von 14:3; zur Halbzeit führten die Pfrondorfer sogar 30:17. Selbst die sonst sehr zielsicheren Dreier-Schützen Jörg und Ahi hatten diesmal wenig Glück beim Abschluss. Doch die Tübinger stellten ihre Verteidigungsstrategie um und zeigten in der zweiten Hälfte einen wesentlich aggressiveren Basketball, was letztendlich in einem überragenden letzten Viertel resultierte – 21 Punkte bei nur einem Gegenkorb. Damit fegten die Allstars die Pfrondorfer mit einem Endergebnis von  38:53 vom Platz.