Academics – Howie’s TSG Söfingen II (80:50)

Die Derendingen Academics haben ihr Heimspiel gegen Howie’s TSG Söflingen deutlich mit 80:50 gewonnen. Bereits nach den ersten Minuten zeichnete sich ab, dass die Gäste aus dem Ulmer Westen an diesem Nachmittag kein Stolperstein für die Academics darstellen würden.

Die Söflinger, die ohne ihre drei besten Punktsammler in der Feuerhägle-Halle antraten, starteten mit einer Zonenverteidigung ins Spiel, um die körperlich überlegenen Derendinger aus der Zone fernzuhalten. Dieser Teil des Planes ging noch auf. Allerdings hatten die Academics offenbar reichlich Zielwasser getrunken und streuten – angeführt von Eric Ngoie – einen Dreier nach dem anderen ein. Zudem schafften es die Südstädter durch eine starke Verteidigung das Spiel schnell zu machen und immer wieder einfache Punkte zu erzielen. Nach sechs Minuten hatten sich die Academics bereits einen 12-Punkte Vorsprung erspielt. Nach 15 Minuten betrug die Führung der Gastgeber erstmals 20 Punkte (32:12). Spielertrainer Hansi Kienzle wechselte früh im Spiel munter durch, was dem starken Zusammenspiel seines Teams keinen Abbruch tat. Insbesondere die junge Garde um Nico Meinhof, Lorenz Kiesel, Rick Bilge erhielt reichlich Einsatzzeit und nutzte diese zu einigen starken Aktionen. Beim Stand von 42:21 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit bot ein ähnliches Bild. Die Academics erhöhten noch einmal den Druck in der Defensive und zogen nach fünf Minuten im 3. Viertel auf 57:30 davon. Spätenstens jetzt war das Spiel gelaufen. Näher als 26 Punkte sollte die Söflinger Rumpftruppe an diesem Nachmittag nicht mehr herankommen. Nach 40 Minuten stand es schließlich 80:50 für die Academics, die nach ihrem 13. Saisonsieg weiterhin punktgleich mit Konstanz an der Tabellenspitze der Oberliga Württemberg stehen.

Academics: Thieme, Borras, Bilge, Braun, Ngoie, Kienzle, Kiesel, Türmer, Meinhof, Ravoro, Rojas.