Academics – TV Nellingen (78:67)

Die Derendingen Academics haben ihr Heimspiel gegen den TV Nellingen mit 78:67 (36:39) gewonnen. Die Mannschaft aus dem Tübinger Süden ist damit bereits zwei Spieltage vor Saisonende vom zweiten Tabellenrang nicht mehr zu verdrängen.

Die Academics hatten die Spielpause am vergangenen Wochenende genutzt, um nach zuletzt schwierigen Wochen mit vielen Ausfällen wieder zu Kräften zu kommen. Blöderweise verletzte sich unter der Woche Timo Rojas bei der Ausübung seiner Zweitsportart, sodass die Academics, zumindest auf dem Feld, auf ihren „Aggressive Leader“ verzichten  mussten. Dennoch hatten sich die Academics fest vorgenommen, die Schmach aus dem Stadtderby wettzumachen und mit einem Sieg gegen den Tabellenfünften die Vizemeisterschaft in trockene Tücher zu bringen.

Gesagt, getan. Wie die Feuerwehr starteten sie in das erste Viertel – die Nellinger. Die Gäste aus Ostfildern hatten sich offenbar ebenfalls einiges vorgenommen und trafen hochprozentig aus allen Lagen. Die Academics hingegen wirkten lethargisch und ließen die Gäste schalten und walten. Vor allem in der Verteidigung fehlte oftmals der letzte Biss. Sage und schreibe 29 Punkte erlaubten die Derendinger dem Gegner in den ersten zehn Minuten, während sie selbst nur zehn Zähler verbuchen konnten.

Das zweite Viertel war ein Abbild des ersten Durchgangs – allerdings genau seitenverkehrt. Die Derendinger verteidigten nun deutlich besser und kamen immer wieder zu einfachen, schnellen Punkten. Binnen fünf Minuten hatten die Academics den Vorsprung auf zehn Punkte verkürzt (23:33). Zur Halbzeit betrug der Rückstand nur noch drei Zähler (36:39). Das Spiel war wieder komplett offen. Einziger Wehrmutstropfen: Kurz vor der Halbzeitpause verletzte sich Aufbauspieler Louis Thieme an der Hand und konnte fortan nicht mehr eingesetzt werden.

Im dritten Viertel drehten die Südstädter das Spiel endgültig. Hansi Kienzle übernahm für den verletzten Thieme den Spielaufbau, Nick Braun sorgte für die Punkteverwertung und erzielte elf Punkte im dritten Abschnitt. Routiniert suchten und fanden die Derendinger im Angriff die beste Option und gingen in Minute 21 erstmals in Führung (41:39). Kurz vor Viertelende betrug der Vorsprung der Academics bereits sieben Punkte, ehe die Nellinger durch einen erfolgreichen Dreier auf 53:49 zum Viertelende verkürzen konnten. Doch die Derendinger hatten jetzt das Momentum auf ihrer Seite und bestimmten auch im vierten Viertel den Spielverlauf. Insbesondere Mattis Mann zeigte einige gute Offensivaktionen und erzielte zwölf Punkte im letzten Abschnitt. Nach 40 Minuten stand letztlich ein verdienter 78:67-Sieg für die Academics, die aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs gegen die BG Remseck nun nicht mehr vom zweiten Tabellenrang verdrängt werden können.

Academics: Thieme (4), Borras (5), Braun (18), Ngoie (8), Kienzle (18), Mann (14), Kiesel, Türmer, Meinhof, Ravoro (11).